Freche ADC-Kampagne zum Kongress 2016

Mit Kampfkatze und flotten Sprüchen will der ADC Marketer von Unternehmen zur Teilnahme an seinem Kongress bewegen.



ADC_CLP_Kongress_Quizfrage_sRGB

Ob dümmliche Quizfragen, fragwürdige Quotenmacherei oder Direkt-Angriff auf »Hobby-Werber«: Der Art Directors Club Deutschland – beziehungsweise sein diesjähriges Maskottchen – nimmt den Mund in seiner Plakatkampagne ganz schön voll. Die insgesamt 14 individualisierten Motive hängen in direkter Umgebung der angesprochenen Unternehmen und sollen die dortigen Marketer zum Besuch des ADC Kongresses am 22. April in Hamburg animieren.

»Provokation ist eine legitime und starke Art, einen Dialog zu eröffnen«

sagt ADC-Präsident Stephan Vogel zu der Kampagne. »Und unser Zweck, Kreation und Marken-Content in Deutschland kreativ zu verbessern, heiligt das Mittel.« Außerdem zeige die Kampagne, dass ein klassisches Plakat – richtig ausgesteuert – auch Targetinginstrument und Dialogmedium sein könne.

Die Kampagne stammt aus der Feder der Hamburger Agentur Grabarz & Partner. Mehr zum ADC Festival, das in diesem Jahr unter dem Motto »The Battle of Content« steht, lesen Sie hier. Tickets bekommen sie auf der ADC-Festival-Website.

Hier weitere Beispiele aus der Kampagne:

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren