Eine Story für alle Sinne

Wie kombiniert man Text, Foto, Video, Gra­fik und Audio zu einer inhaltlich wie visuell gelungenen Multimedia-Reportage? Bernhard Poscher zeigt es mit seiner Bachelorarbeit »Digi­ta­les Storytelling. Dramaturgie und Anatomie ei­nes Genres in der Betaphase«.



Kilometerfresser_Teaser2

Dank technischer Entwicklung und Digitalisierung sind heute ganz neue und interaktive Erzählformen möglich. Doch wie kombiniert man Text, Foto, Video, Gra­fik und Audio am besten, um ein stimmiges Erzählerleb­nis zu schaffen? Bernhard Poscher beschäftigte sich in seiner Bachelorarbeit »Digi­ta­les Storytelling. Dramaturgie und Anatomie ei­nes Genres in der Betaphase« an der FH Vorarlberg im Studiengang Intermedia mit neuen Darstellungs­formen, die Narration mit der Multime­dialität und Hypertextualität des Internets verknüpfen.

Im Praxisteil setzte er mit dem Storytelling-Tool Pageflow eine intermediale Reportage über zwei Ultra-Trail-Runner um, die sich »Kilometerfresser« nennen. Sämtliche Medienformate – sowohl technisch als auch inhaltlich von höchs­ter Qualität – sind gut aufeinander abgestimmt und ergeben ein schlüssiges, interessantes und unterhaltsames Ganzes.

So schön das Ergebnis auch ist – mit einer rund sechswöchigen Produktionszeit ist es für die meisten (Medien-)Unternehmen wohl etwas zu aufwendig. 

Nachwuchs1016_kmfresser_BernhardPoscher

Die Herausforderung bestand laut Bernhard Poscher vor allem in der Intermedialität: Man müsse zu einem gewissen Grad Medienallrounder sein

Merken

Merken

Merken




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren