Türkei: Design zwischen Okzident und Orient

Christine Lischka, Managing Director bei Serviceplan Design Hamburg, bricht eine Lanze für das Urlaubsland Türkei – besonders, was das Packaging Design angeht …



Christine_Lischka_Gastautorin
Christine Lischka, Managing Director, Serviceplan Design Hamburg

Es ist Ferienzeit und damit geht natürlich auch die obligatorische Frage einher: Wohin fährst Du?

Meine Antwort ist seit 7 Jahren: in die Türkei. Danach kommt, fast wie ein pawlowscher Reflex die nächste Frage: Antalya? Und als neulich noch die ernstgemeinte Frage kam, ob die Türkei mehr als einen Flughafen hätte, habe ich spontan beschlossen die Türkei zu meinem Thema hier zu machen.

Zunächst mal sitze ich 3 Autostunden nördlich von Izmir an der Ägäisküste, der sogenannten Olivenriviera. Laut Google Maps ist das 600 km von Antalya entfernt. Izmir hat übrigens einen Flughafen und 4 Universitäten sowie eine technische Hochschule.

Was ich aber als Designer so spannend an der Türkei finde ist, dass das Land so jung und innovativ ist. Das Durchschnittsalter liegt bei 30,1 Jahren und Kinder zwischen 6 und 18 Jahren sind in Sachen mobiler Kommunikation und Internet den Kindern westlicher Nationen meilenweit voraus. Laut einer Studie des obersten Rat für Hörfunk und Fernsehen in der Türkei (RTÜK) verbringen türkische Kinder mehr Zeit mit dem Internet als vor dem Fernseher.

Während wir noch über Digital Natives und Generation Y philosophieren, sind hier schon die 8-Jährigen Digital Natives.

Das heißt, während wir noch über Digital Natives und Generation Y philosophieren, sind hier schon die 8-Jährigen Digital Natives. Die hiesige junge Generation ist es längst gewohnt sich interaktiv auszutauschen, zu kommentieren und teilzunehmen. Auch beim Blick auf die Fast-Moving-Consumer-Produkte und dem Packungsdesign ist zu spüren, dass die Verbraucher einfach jung sind.

Markenartikler wie Coca Cola haben das registriert. Die neue Coca Cola light Edition von Moschino – pink mit silbernen Herzen – nimmt hier einige Regalmeter ein. Mit Genugtuung wurde meine Begeisterung im Supermarkt registriert und gleich stolz berichtet, dass es die Edition hier schon seit 2 Wochen gibt. In Deutschland werden wir diese Limited Edition gar nicht zu sehen bekommen. Einführungsland für sämtliche Innovationen von Coca Cola ist inzwischen die Türkei geworden.

BK_150813_lischka_coke

Wenn ich mir anschaue, wie hier in den letzten Jahren Olivenölflaschen von typischen Herstellerflaschen zu begehrlichen Designobjekten wurden oder eine Eierverpackung wie Green Ranch so cool aussieht wie eine in London, dann schlägt mein Designerherz schneller. Auch Organic ist in der Türkei inzwischen ein großer Trend, der sehr unterschiedlich kreativ umgesetzt wird. (Alle Beispiele sehen Sie in der Bildergalerie am Ende des Artikels.)

Hier entsteht gerade eine ganz eigene, junge, unique und selbstbewusste Designsprache.

Hier entsteht gerade eine ganz eigene, junge, unique und selbstbewusste Designsprache. Alles, was wir an britischen Design cool und trendy finden, wird hier noch einmal kreativ mit den Stilelementen aus der türkischen Kultur gemixt und heraus kommt eine wirklich lustvolle, involvierende atemberaubende Kreativität. Es macht Spaß in die Supermärkte zu gehen und den Pulsschlag der jungen Türkei zu fühlen.

Aus Sicht des Designs gibt es bereits eine internationale und gemeinsame Sprache, die die Türkei mit Europa verbindet.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren