Wie sorglos gehen wir mit unseren Daten um?

Daten gegen Spielvorteil! Zwei HAW-Studenten verdeutlichen mit einem Game, wie leichtfertig wir oft mit unseren Daten umgehen.



Nachwuchs022016_Manege-Header

Theoretisch wissen alle, dass wir »kostenlose« Servi­ces im Internet mit unseren Daten bezahlen. Aber wie fühlt es sich an, wenn dieser Vorgang – auf spielerische Weise – räumlich erfahrbar wird? Dieses Er­leb­nis ist das Ziel von »Manege«, einer Mi­schung aus Game und Installation, ent­wickelt von Dominik Krebs und Kris Lüdemann, Masterstuden­ten im Studiengang Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Interaction Design an der HAW Hamburg.

Bei ihrer interaktiven Installation wird das Smartphone zum Game-Con­troller. Auf eine freie Ecke des Spielfelds gelegt, verbindet es sich mit dem Projektionstisch, sodass sich die Spiel­figur aufs Feld »wischen« und dort steuern lässt. Mit einem Klick aufs Dis­play beschleunigt der Spieler seine Figur, lässt dafür aber jedes Mal ein Datenbit zurück. Dieses enthält kleine Da­tensätze aus Facebook – mit dem man sich zuvor verbinden muss –, zum Beispiel »Spieler X hat 345 Freunde auf Facebook«.

Je sorgloser die Spielenden mit ihren Da­ten umgehen, desto mehr Informationen bevölkern das Spielfeld. Neben den Datenbits befinden sich darauf auch weiße Energiebits, die es aufzusammeln gilt, damit man überhaupt auf dem Feld bleiben kann. Erschwerend kommen Mauern hinzu, die ihre Länge verändern und somit dafür sorgen, dass permanent Bewegung herrscht.

Zur Technik: Das Spielfeld befindet sich auf einem Projektionstisch, der mit Rechner, iBeacon zur Standortbestimmung der Smartphones und einem Kurzdistanzbeamer ausgestattet ist. Smartphone und Tisch kommu­nizieren über die eigens entwickelte Manege-App und WebSocket. Für die Visualisierung auf der gläsernen Tischfläche nutzten die beiden Studierenden die Game-Engine Unity und Processing.

Dominik Krebs und Kris Lüdemann arbeiten seit Ende 2014 an dem Projekt, das die Grundlage ihrer Masterarbeit bildet. Demnächst stehen die Verbesserung der User Experience sowie der Ausbau der spielerischen Kom­ponente an. 

Nachwuchs022016_Manege-Dominik-Kris-vlnr

Dominik Krebs (links) und Kris Lüdemann mit ihrem »Manege«-Tisch




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren