Coding in der Design-Praxis: Push.Conference

Am 23. und 24. November startet in München eine Konferenz für technikaffine Designer und kreative Entwickler.



Bild Push Conference

 

Als Co-Organisatoren der decoded conference hat das Team des Designstudios envis precisely bereits einige Erfahrung mit Designevents. Jetzt starten sie ihr eigenes: die neu aufgelegte push.conference in München.

Die Konferenz dreht sich um den innovativen Umgang mit Design, Code und neuen Technologien und richtet sich an Gestalter und Entwickler aus aller Welt. Am Freitag, 23. November 2012, startet sie mit Vorträgen von Designern aus Unternehmen wie BMW und Microsoft, die ihre Erfahrung in der Entwicklung und Konzeption interaktiver Benutzeroberflächen für Smartphones, Web und Autos teilen.

Der Haupt-Eventtag ist der Samstag, 24. November. Sechs Designer und Künstler aus dem Interactive-Bereich geben auf der »push.inspiration« Einblicke in ihre Arbeit: der Experte für generatives Design Marius Watz, Interaction Artist Kyle McDonald, Gewinner des Awards Golden Nica 2011 Julian Oliver, toxiclibs-Macher Karsten Schmidt, »truth & beauty operator« Moritz Stefaner, sowie Joachim Sauter von Art+Com.

Noch sind Early-Bird-Tickets zum Preis von 89 Euro für die »push.inspiration« erhältlich. Studenten und Start-Ups zahlen 69 Euro.

 

 

Bild Push Conference




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren