Blick ins Studio: Kolle Rebbe

Die Werbeagentur Kolle Rebbe hat ihren Sitz in einem 126 Jahre alten Gebäude in der Hamburger Speicherstadt. Wir werfen einen Blick in das geschichtsträchtige Gemäuer, in dem heute unter anderem Kampagnen für Lufthansa, Google und Misereor entstehen.



Die Werbeagentur Kolle Rebbe hat ihren Sitz in einem 126 Jahre alten Gebäude in der Hamburger Speicherstadt. Wir werfen einen Blick in das geschichtsträchtige Gemäuer, in dem heute unter anderem Kampagnen für Lufthansa, Google und Misereor entstehen.

Als Stefan Kolle und Stephan Rebbe 1996 mit ihrer Agentur in die Speicherstadt zogen, waren sie die ersten Büromieter in der Gegend. Um sie herum waren zu der Zeit ausschließlich Kaffee-, Tee-, Teppich- und Gewürzhändler angesiedelt. Nach und nach zogen andere Unternehmen nach und viele weitere Speicher wurden in Büroräume umgebaut.

Wie es sich für ein solch altes Gemäuer gehört, gibt es einige Fun Facts zu den Räumen von Kolle Rebbe. So war in der Anfangszeit die Speicherstadt noch Freihafengelände und die Agenturräume gehörten somit zu internationalem Gewässer.

Die alten Holzdielen sind zum Teil noch original erhalten. Nach dem Einzug fanden Mitarbeiter noch Kaffeebohnen in den Ritzen. Andere Teile, die mit Teppich ausgebaut waren, wurden rückgebaut. Dafür verwendeten die Innenarchitekten unter anderem Holzdielen aus einer 200 Jahre alten entweihten Kirche in Nordrhein-Westfalen. Auch die Holzstühle sind alt, müssen immer wieder neu geleimt werden und wurden zu Anfang noch von Stefan Kolle höchstpersönlich zusammengesucht.

Die Büros sind zum größten Teil mit Glaswänden voneinander getrennt. Das verleiht den Räumen ein Gefühl von Offenheit und Transparenz – und hat gleichzeitig den Vorteil, dass auch in die Mitte noch Tageslicht fällt. Ein besonderes Highlight ist das benachbarte Wasserschlösschen, in dem Kolle Rebbe ebenfalls Räume gemietet hat.

Kolle Rebbe ist inhabergeführt und beschäftigt derzeit rund 250 Mitarbeiter. Die Agentur ist eine der kreativsten in Deutschland, was sie auch in diesem Jahr bei den Cannes Lions unter Beweis stellte. Dort gewann das PlaCard für Misereor zahlreiche Preise. Der Kreativnachwuchs der Agentur gewann bei den Young Lions in der Kategorie Design. Zu Kolle Rebbe gehört die Design- und Innovationsagentur Korefe, die zum Beispiel die Kosmetikserie »Stop the Water while using me« entwickelt hat.

In unserer Bildergalerie bekommen Sie einen Einblick in das Agenturräume, die Tradition und Moderne zu einem angenehmen Ambiente verbinden.

Alle anderen Beiträge aus unserer Rubrik »Blick ins Studio« finden Sie hier.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren