Blick ins Studio: Deli Creative Collective

Die Spezialisten für Bewegtbild haben jüngst ein buntes und freundliches Domizil in den Hamburger Schanzenhöfen bezogen.



BK_150518_BiS_Deli

Verwinkelt und bunt ist es beim Deli Creative Collective, das in direkter Nachbarschaft zu Tim Mälzers Bullerei sitzt. Hier wechseln sich gemütliche, wohnliche Sitzecken mit cleanen Technik-Räumen ab. Dazu gibt es viel Kunst an den Wänden – so wurde der Konferenzraum etwa vom Künstler Stefan Marx gestaltet.

Die Küche in zentraler Position sorgt mit ihrem Klappfenster für Foodtruck-Feeling. Eine eigene Köchin verhindert, dass Belegschaft und Kunden zu viel Geld bei der Bullerei lassen.

Die zweite Etage ist offen und bietet von überall den Blick nach unten. Das sorgt für Transparenz, ist aber nichts für Höhenängstliche. Fun Fact: Einst hockte auf der oberen Etage der Wettbewerber Pixomondo. Saßen damals rund 30 Menschen hier, sind es heute nur eine Handvoll Kreative – mit viel mehr Platz.

Highlight ist aber wohl das Kino mit dicken Ledersesseln, in dem nicht nur Kunden-Abnahmen stattfinden, sondern auch der ein oder andere Mitarbeiter-Filmabend.

In diesen inspirierenden Räumlichkeiten arbeitet das Deli Creative Collective zum Beispiel an Musikvideos wie Deichkinds »So’ne Musik« oder TV-Spots für Seat (gemeinsam mit GGH Lowe) mit. Das Kollektiv ist unterteilt in die Postproduktion Deli Pictures, die Digitalproduktion Pixelbutik und Deli Sounds. Gemeinsam produzieren sie Werbespots für TV und Web, Motion Design, Kinofilme und allen sonstigen Arten von Bewegtbild. Dabei kommen Sachen heraus wie dieser toller Clip für das Deutsche Schauspielhaus (mit thjnk). Das komplette Showreel gibt es unter www.deli.hamburg.

Und hier der Blick in die Räumlichkeiten:

Hier geht es zu den anderen Beiträgen in unserer Rubrik »Blick ins Studio«




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren