Neue Kreativhochburg

33 Hamburg Künstler und Illustratoren feiern diese Woche ihren Einstand in einer neuen Ateliergemeinschaft in Hamburg. 



33 Künstler und Illustratoren feiern diese Woche ihren Einstand in einer neuen Ateliergemeinschaft in Hamburg. 

Bei manchem PAGE-Leser wird schon der unverwechselbare Stil des Einladungsflyers, dessen Vorderseite wir oben zeigen, ein Glöckchen klingeln lassen – ja, es handelt sich um eine Arbeit von Katharina Gschwendtner und sie ist eine der 33 Künstler, die ab sofort im Achterhaus in der Hamburger Ruhrstrasse 88 arbeiten werden. Ebenfalls in der Ateliergemeinschaft dabei: Gosia Machon, Katrin Bethge, Stephanie Wunderlich, Nina Wehrle und so weiter.

Das Achterhaus ist tatsächlich ein Hinterhaus, war mal das Verwaltungsgebäude der Firma 1000 Töpfe und noch früher Verwaltungsitz einer Tapetenfabrik. Gleich nebenan ist das Atelierhaus 2025 und von dessen Vermietern kam auch der Anstoß für eine weitere Ateliergemeinschaft. Für das Achterhaus wurde ebenfalls ein Verein gegründet, der Atelierhaus Ruhrstrasse 88 Kunst und Kultur e.V., zu dessen Vorstand Anne Vagt (hier haben wir über ihr witziges Liebesbrief-Projekt berichtet), Malgorzata (=Gosia) Machon, Sophia Lund und Jörn Lund gehören. Die Hamburger Kulturbehörde hat den Umbau des dreistöckigen Gebäudes gefördert, in dem sich auch eine Wohnung für einen internationalen Artist in Residence befindet. 

Wer sich das Achterhaus und seine Ateliers selbst anschauen will, hat dazu am Samstagnachmittag, den 30 November, bei der großen Eröffnung Gelegenheit – weitere Infos auf der Rückseite des Einladungsflyers unten in der Bildergalerie. 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren