4 Tipps für erfolgreiches Onboarding

Eine Einstellung endet nicht mit der Unterzeichnung eines Vertrags …



Recruiting, Jobsuche, Designer, Developer, Snapchat, Personalmarketing

Wie aus einem Bewerber ein guter Kollege wird:

1 In den ersten drei Monaten sollten die Personalabteilung und der Vorgesetzte in ständigem Dialog mit dem »Neuling« stehen, um die Erwartungen abzugleichen. Dafür sind nicht immer aufwendige Meetings nötig, fixe Termine für gemeinsame Mittagessen oder Ähnliches reichen aus.

2 Wichtig ist auch Kommunikation zwischen den für den neuen Kollegen Verantwortlichen: Personaler, Geschäftsführer und direkter Vorgesetzter sollten unbedingt auf dem gleichen Stand bezüglich der Kenntnisse und Aufgaben ihres Mitarbeiters sein.

3 Sollten sich vorher zugesagte Projekte und Zuständigkeiten ändern, muss das klar kommuniziert und erklärt werden. Nur so lernt ein Neueinsteiger, die Entscheidungsprozesse seines Arbeitgebers zu verstehen, und Enttäuschungen lassen sich weitgehend vermeiden.

4 Natürlich sollte ein neuer Kollege auch auf praktischer Ebene sorgsam begrüßt werden: Ein fertig ausgestatteter Arbeitsplatz inklusive einer Liste mit wichtigen Passwörtern, Ansprechpartnern und regelmäßigen Terminen erleichtern das Ankommen erheblich.


In der Titelstory in PAGE 04.2017 geht es detailliert ums Thema »Recruiting« – lesen Sie mehr zum Thema und finden Sie die richtigen Arbeitgeber beziehungsweise die richtigen Bewerber:

Button, call to action, onlineshop, PAGE

Mehr zum Thema »Onboarding« erfahren Sie in PAGE 04.2017 im PAGE-Shop!


Schlagworte:





Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren