10 Tipps, wie die nächste Präsentation ein Erfolg wird

Kundenperspektive einnehmen und immer schön gelassen bleiben …



Richtige Argumente überzeugen den Kunden: Mit diesen 10 Tipps wird die nächste Präsentation sicher ein Erfolg:

1 Den Kunden einbeziehen 
Bereiten Sie denjenigen, der das Projekt auf Kundenseite betreut, mit Argumenten auf eventuelle Einwände von Kollegen vor. Geben Sie ihm die Möglichkeit zu Schulterblicken vor der finalen Präsentation.

2 Auf Augenhöhe achten
Wenn auf Kundenseite der Geschäftsführer sitzt, präsentiert auch der Agenturchef. Ist es der Marketingleiter, sitzt ihm entweder der Agenturchef oder der Kreativdirektor gegenüber.

3 Kundenperspektive einnehmen
Argumentieren Sie sachlich, und stellen Sie den Business Case, also die Erhöhung von Conversion oder Reichweite, in den Vordergrund. Wenn Sie als Kreativer stark aus der eigenen Wahrnehmung argumentieren und zu sehr auf die Ästhetik der Designlösung abheben, verliert der Kunde das Vertrauen.

4 Vorsicht mit Kritik
Sprechen Sie niemals schlecht über Wettbewerber oder ältere Designs des Kunden. Es könnte sein, dass Ihr Ansprechpartner diese verantwortet hat.

5 Präsentieren Sie nur Entwürfe, hinter denen Sie stehen
Die Meinungen, ob man nur einen oder drei Vorschläge vorstellt, gehen auseinander. Ganz wichtig ist aber, dass Sie nur Entwürfe präsentieren, von denen Sie wirklich überzeugt sind.


Branding, Corporate Design, Design, Strategie, mini

Mehr zum Thema »Design kommunizieren – Auftraggeber überzeugen« lesen Sie in der Titelstory in PAGE 06.2017:

Button, call to action, onlineshop, PAGE

Oder gleich Mini-Abo bestellen und nichts mehr verpassen!

 


6 Treffen Sie eine Entscheidung
Zeigen Sie nicht mehrere Entwürfe und überlassen dann dem Kunden die Wahl zwischen diesen. Denn damit nehmen Sie Ihren Vorschlägen die Kraft und forcieren eine Geschmacksdebatte.

7 Stehen Sie vor der Runde
Ab vier Personen sollte man sich während der Präsentation hinstellen, nicht nur weil man so besser gesehen wird – es erzeugt auch mehr Spannung.

8 Vermeiden Sie Besserwisserei
Lassen Sie nicht den Experten raushängen, der zu Design-Dummies spricht, sondern präsentieren Sie Ihre Arbeit mit einer soliden Begründung. Konkurrieren Sie in puncto Wissen nicht mit dem Kunden.

9 Feedback abrufen
Wenn es nicht von allein kommt, fordern Sie die Teilnehmer zu einer kleinen Feedbackrunde auf.

10 Bleiben Sie gelassen
Antworten Sie freundlich und sachlich auf Fragen und mögliche Bedenken des Kunden. Nehmen Sie Kritik nicht persönlich – besinnen Sie sich auf Ihre Argumente!

 

Mehr zum Thema »Design kommunizieren – Auftraggeber überzeugen« lesen Sie in der Titelstory in PAGE 06.2017.

 

ID 682

Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren