Wohin geht der Trend in der Illustration?

Ganz deutlich lässt sich das am vierten Band der »Illusive«-Reihe ablesen, den die Zeitgeist-Experten vom Gestalten Verlag zusammenstellten.



BI_150909_illusive_tomhaugomat
© Tom Haugomat

Dass die lange Zeit so beliebte naive Kritzeloptik den Höhepunkt ihrer Beliebtheit überschritten hat, haben wir schon in unserem Artikel über hyperrealistische Illustration in der Anfang August erschienenen PAGE 9.2015 festgestellt. Dort stellten wir Illustratoren wie Joël Penkman oder Jérémy Schneider vor, die die allerhöchste Zeichenkunst beherrschen.

Auch im dem von Gestalten Verlag nun zum vierten Mal herausgegebenen »Illusive«-Band dominieren Zeichner, die durch liebevolle, detaillierte Darstellungen beeindrucken. Bemerkenswert etwa die architektonischen Wimmelbilder von Mister Mourao, die Stoff- und Stick-Collagen von Paula Sanz Caballero oder die sympathisch altmodisch anmutenden Bilder von Hifu Miyo. Aber auch Vektorillustrationen erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit – wie obiges Motiv von Tom Haugomat. Die witzigen Werbeillustrationen des in Frankreich lebenden Illustrators für VW hatten wir unlängst hier vorgestellt.

John O’Reilly, Robert Klanten, Sven Ehmann (Hrsg.):
Illusive. Contemporary Illustration Part Four
Format: 21 × 26 cm
400 Seiten
ISBN: 978-3-89955-587-5
29,90 Euro

 

BI_150909_illusive_four



Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren