Werbung auf Instagram

Coole Idee oder billiges Product Placement? Darüber könnte man bei dieser Kampagne streiten.



 

Coole Idee oder billiges Product Placement? Darüber könnte man bei dieser Kampagne streiten. 

Wie schafft es eine Warenhauskette, dass die Kunden massenweise Bilder ihrer Produkte auf Instagram posten? Die schwedische Topagentur Forsman & Bodenfors hatte da eine lustige Idee. Sie schuf drei kurze Instagram-Filmchen, in denen im Ultra-Schnelldurchlauf Produkte von Åhléns zu sehen sind, Schwedens größter Warenhauskette. Die Aufgabe der User war es, bei diesem hohen Tempo Screenshots einzelner Produkte zu schießen und bei Instagram hochzuladen. Wer das schaffte, konnte das Produkt dann zum halben Preis kaufen.

Natürlich fragt man sich, ob das Konzept nicht den grundsätzlichen Haken hat, dass jeder einfach nur noch den Screenshot eines anderen kopieren muss, um an die verbilligte Ware zu kommen … Aber davon mal abgesehen: Wie genial ist die Idee, die Instagram-User mit Schnäppchen dafür zu bestechen, dass sie für eine Firma Bilder hochladen – für diese also quasi gratis Werbung machen? 

Aus dem Umfeld von Forsman & Bodenfors kam schon eine andere Instagram-Kampagne dieser Art. Da hatte SMFB Oslo (das FB im Kürzel steht für die schwedische Partneragentur) Ikea-Kunden aufgefordert, Seiten aus dem neuen Ikea-Katalog zu fotografieren und mit dem Hashtag #ikeakatalogen bei Instagram hochzuladen. »Motivationshilfe« war hier ein Gewinnspiel, bei dem jede Woche ein Möbelstück verlost wurde. Der ganze Ikea-Katalog landete so auf Instagram (hier das Video zu dem Case). 

Ist ja smart und ganz witzig, aber hoffentlich liegt die Zukunft der Werbung nicht darin, die User mit (im wahrsten Sinne des Wortes) billigen Tricks dazu zu verleiten, auf sozialen Plattformen die Werbetrommel zu rühren … 

So erklärt Forsman & Bodenfors die Instagram-Kampagne für Åhléns:

Und so sahen die drei Instagram-Filmchen aus, aus denen die Kunden Screenshots machen sollten, um sie hochzuladen und dicke Rabatte zu bekommen: 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren