Was entsteht, wenn Illustration auf Slam Poetry trifft

Große Gefühle und genauso große Zweifel, Irrwege und Befreiungsschläge: In der neuen Buchreihe #textgold treffen die Geschichten junger Slam-Poeten auf die Bilder genauso junger Illustratoren.



BI_151019_textgold_Aufmacher

Geschichten für junge Leute erzählt die neue Buch-Reihe #textgold, ab 14 Jahren aufwärts. Erzählt werden sie von jungen Slam-Poeten bei denen das Erwachsen werden auch noch nicht allzu lange her ist.

Und dazu – irgendwo zwischen Grafiknovel, Belletristik und vielleicht auch dem Kinderbuch, das 14-jährige vor nicht so langer Zeit aus der Hand gelegt haben – gibt es Illustrationen, die genauso frisch und im Hier und Jetzt wie die Geschichten sind – und abwechslungsreich.

Während die nordrhein-westfälische Slam-Poetry-Meisterin Sandra da Vina in Verlieb Dich! über weiche Beine schreibt und über das Wunder, an derselben Zigarette wie der Angebetete zu ziehen und dabei so schöne Sätze wie  »Und ich streiche das i aus Liebe und lebe« findet, greift die Illustratorin Kirsten Gattermann Details der Geschichte heraus. »Illustration kann erzählen, was Sprache allein nicht vermag«, sagt Gattermann und schwelgt in schönen Abstraktionen.

Romina Birzer hingegen bebildert den Ausbruch, den Meral Ziegler in Feier Dich! beschreibt, mit Illustrationen, die mit den Bildern spielen, die wir selbst von den USA im Kopf haben.

Während Jasper Diederichsen in Dreh‘ durch! eine schwierige Rückkehr beschreibt, steckt Martina Liebig die Heimat in eine Glaskugel, lässt surreale Flammen aus Häusern lodern und Menschen in Wirbelwinde geraten. Es sei ihr wichtig »Stimmung und Gesamtsituation umzusetzen«, sagt sie.

Abstraktionen und Typografie mischt Ellenaar in Macht Fehler!, der Geschichte der Münchner Slam-Poetin Fee, in der eine Mädchenclique auf eine ziemlich harte Probe gestellt wird, während Inka Vigh David Friedrichs Liebeskummer-Stück Schlag ein! mit blutigen Herzen untermalt, die von Pfeilen durchbohrt sind und von Koala-Bären bevölkert, lässt Bla Bla Bla’s in die Luft aufsteigen, verwandelt Kapitel in Burgmauern und lässt den Egoismus Kreise kreisen.

Alle fünf Bände von #textgold erscheinen heute bei Oetinger34, Kreativnetzwerk für Autoren, Illustratoren, und es macht wirklich Spaß, sich durch die unterschiedlichen Lebens-, Leidens- und Liebesphasen zu blättern.

#textgold: Oetinger34, ab 14 Jahren, jeweils 96 Seiten, gebunden, 10,4 x 16,6 cm, 4,99 Euro

 

 

 

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren