Starke Kampagne gegen deutsche Waffenexporte

Vier kurze illustrierte Clips zeigen eindringlich die Folgen des weltweiten Verkaufs deutscher Waffen.



»Stoppt Waffenexporte«, so die Forderung des Kinderhilfwerks terre des hommes angesichts der kommenden Bundestagswahl. Eine gute Idee. Jammern doch zur Zeit alle, dass im Wahlkampf die brisanten Themen fehlen. Gegen Waffenexporte sollte man sich mal massiv einsetzen. Der Export von Kleinwaffen zum Beispiel ist jüngst um fast 50 Prozent gestiegen, wobei weltweit 95 von 100 Kriegsopfern durch Kleinwaffen getötet werden.

 

Dieses und mehr erfährt man auf www.stoppt-waffenexporte.de – der Landing-Page einer Online-Kampagne, die die Agentur Super an der Spree für terre des hommes realisierte. Die vier Clips sind auf der Website eingebunden, lassen sich aber auch einzeln viral verbreiten.

Alles entstand inhouse, wie Stefan Trabant erklärt, Kreativgeschäftsführer und zusammen mit Karsten Göbel einer der Agenturgründer. Illustration und Animation übernahm UdK-Absolventin Anna Babchuk, für den Sound sorgte Giulio Ascione und fürs Webdesign Stefan Felgner.

 

 

 

 


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren