Star-Illustratorin Olimpia Zagnoli für Mandarina Duck

Zu ihren Kunden gehören die New York Times, adidas und Air France – und jetzt auch Mandarina Duck für die Olimpia Zagnoli in ihrem farbenfohen, reduzierten Stil zwei Taschenkollektionen entwarf.



Olimpia Zagnoli ist eine wie keine! Die junge Mailänder Illustratorin, die nach vielen Jahren in New York in ihre Heimat zurückkehrte, ist mit ihrer eigensinnigen, reduzierten und farbenfrohen Bildsprache in kurzer Zeit zu einer der heiß begehrtesten Bildgestalterin geworden – und überrascht auch sonst.

Zum Beispiel mit der Kollektion erotischer Keramik, die sie gemeinsam mit ihrem Vater vertreibt und jetzt auch mit ihrer ersten Reisegepäck-Kollektion für Mandarina Duck.

Inspiriert von den Beatles, französischen Filmen und Popcorn nennt Olimpia Zagnoli ihren Stil – und als Lieblingsmotiv Gesichter. Und die sind auch auf den Taschen zu finden, auf den zweiten Blick, in leuchtenden Farben und als quasi Muster, wie es viele ihrer Arbeiten auszeichnet. Sie überziehen sowohl die Reisegepäck-Kollektion LogoDuck – als auch die Taschenlinie Revival, die zudem auch in Bezug auf das Material sehr interessant ist.

Der Stoff der Taschen, die sich kleinst zusammenfalten lassen, besteht zum Großteil aus recycelten PET-Plastikflaschen und hat eine Textur, die an Luftpolsterfolien erinnert, die Henkel sind aus Bambus hergestellt und die Reißverschlüsse bestehen aus wiederverwendetem Leder.

Mit Erscheinen der Herbst-Winter-Kollektion 15 kann man die Arbeiten von Olimpia Zagnoli dann hinter sich herziehen oder um die Schulter tragen.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren