So schmeckt Amerika

Traumauftrag für die auf Food spezialisierte Illustratorin Joël Penkman: »The Taste of America«.



In den USA gibt es nur McDonalds und Coca-Cola? Ist natürlich Blödsinn, denn das kulturell vielleicht heterogenste Land des Planeten verfügt auch über eine äußerst vielfältige Esskultur. Der letzte Woche bei Phaidon erschienene, wunderschöne Band »The Taste of America« feiert die besten amerikanischen Lebensmittel – von den feinsten Brownies bis zur schärfsten Chili-Sauce.

Sage und schreibe 126 Bilder malte die in Liverpool lebende, aus Neuseeland stammende Joël Penkman dazu. Food-Illustrationen sind ihr Lieblingsthema, aber sie macht auch Ausflüge in angrenzende Themen. Wie zum Beispiel bei der wunderbaren Serie »100 teacups« (siehe auch Bildergalerie unten), eine Hommage an die britische Teekultur. Die Original-Temperamalereien lassen sich käuflich erwerben, auch Giclée-Prints der Motive stehen zum Kauf bereit.

Und auch Bilder aus »The Taste of America« verkauft Penkman sowohl als Giclée-Prints als auch im Original – und zwar unabhänging von Phaidon. Gute Zweitverwertung der Ergebnisse eines interessanten Illustrationensauftrags. Joël Penkman wird von der britischen Repräsentanz Handsome Frank vertreten.

Colman Andrews

The Taste of America

Phaidon, London/New York

288 Seiten, 270 x 180 mm

ISBN 9780714865829

29,95 Euro (für 14,99 auch bei iBooks verfügbar)




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *