Pentagram verarztet die USA

Wunden heilen: Für die New York Times Book Review verarztet Pentagrams Michael Beirut die USA – und zeigt auch die amerikanische Flagge auf ganz neue Weise.



KR_150219_Pentagram_NYTBR_Jan15_01

Für die New York Times Book Review, die sich im Januar ganz dem neuen Buch von Steven Brill widmete, der in America’s Bitter Pill von dem harten Kampf, die Gesundheitsreform durchzusetzen, erzählt – und von den knallharten Praktiken der Pharma- und Versicherungsindustrie, dem Lobbying und der Preispolitik in Krankenhäusern, lieferte Pentagram die passenden Illustration zu der Geschichte.

Mit Hilfe von Stockfotos bastelte Michael Beirut und sein Team den von der Gesundheitsreform angeschlagenen Kontinent mit Hilfe von 272 Pflastern nach und die amerikanische Flagge aus 72.

Die verschiedenen Pflaster der Sterne der Stars and Stripes, die für die einzelnen Bundesstaaten stehen, reichen von herkömmlichen Arztpflastern zu solchen in Schmetterlingsform und stehen für den verschiedenen Umgang der Staaten mit der Gesundheitsreform.

Mehr von Pentagram: Schriftlogo für MIT Media Lab, Pentagram ehrt Aktivisten, Typo außer Rand und Band

KR_150219_Pentagram_NYTBR_NYTBR_Jan15_02

 

KR_150219_Pentagram_NYTBR_NYTBR_Jan15_03
KR_150219_Pentagram_NYTBR_NYTBR_Jan15_04

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren