Neue Urheberrechte von Kreativen

»Wir sind Urheber« heisst eine neue Online-Kampagne, die alle Kreativen zum Mitmachen einlädt.



BI_150125_IO-Kampagne_Urheberrecht1

 Als Leser von PAGE ist die Wahrscheinlichkeit recht groß, dass sie zu all jenen kreativ Schaffenden gehören, deren Existenzgrundlage das Urheberrecht ist. Mit der Online-Kampagne »Wir sind Urheber« will die Illustratoren Organisation e.V. das Bewusstsein für das Thema schärfen und den aktuellen Entwurf des Bundesjustizministeriums zur Novellierung des Urheberrechtsgesetzes unterstützen.

Im Januar wird das Urheberrecht nämlich 50 Jahre alt, ein Alter, in dem durchaus mal Schönheitsoperationen fällig werden. Warum die Illustratoren Organisation den aktuellen Gesetzesänderungsentwurf für richtig hält, erklärt sie folgendermaßen:

Auch im Zeitalter der Digitalisierung müssen Urheber die Chance auf eine angemessene Vergütung haben. Der Referentenentwurf sieht vor, dass ein Klagerecht für Urheberverbände eingeführt wird, für Fälle, in denen eine entsprechende Vergütung nicht gezahlt wird. Oder, dass für eine mehrfache Verwertung auch mehrfach bezahlt wird, um die Verbreitung von sogenannten Total-Buy-out-Verträgen zu unterbinden. Ein ebenso wichtiger Punkt ist, dass die Zeiträume der Rechtsübertragung künftig sinnvoll beschränkt werden, um Werkverwertungen nicht unnötig zu blockieren.

Eine Gesetzesänderung könnte also dazubeitragen, dass Kreative ihre Nutzungsrechte nicht mehr ein für alle Mal komplett an den Verwerter abgeben (wie das in letzter Zeit leider Mode geworden ist) beziehungsweise sich von diesem unnötig lang von einer weiteren Verwertung blockieren zu lassen.

In der Kampagne stellen sich Urheber mit ihren Arbeiten vor – unter www.wirsindurheber.de steht eine Upload-Galerie bereit, in der auch andere Kreative sich und ihre durchs Urheberrecht schützenswerten Werke präsentieren können. Nicht nur Illustratoren, auch Fotografen, Designer, Autoren, Musiker und so weiter sind zum Mitmachen eingeladen.

Stefanie Weiffenbach, Geschäftsführerin der Illustratoren Organisation, erklärt dazu: »Einen Einsendeschluß in dem Sinne gibt es nicht, das heißt, die Galerie bleibt offen. Es ist eine lebendige und hoffentlich permanent wachsende Sammlung, durch die man immer mal wieder durchscrollen kann und fasziniert sein darf, was Urheber alles so machen. Die Bilder werden auch nicht weiter verwertet, wir lassen uns keine Nutzungsrechte dafür einräumen. Die Seite soll wirklich alleinig dafür dienen, auf Urheber und deren für uns alle so wichtige Leistung aufmerksam zu machen.«

BI_150125_IO-Kampagne_Urheberrech21.



Das könnte Sie auch interessieren

Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *