Kunterbunt und crossmedial: Kinderbuch mit Trickfilmen

Was ist denn hier passiert? fragt das ungewöhnliche Bilderbuch der Illustratorin Julia Neuhaus und des Trickfilmers Till Penzek, die den Bildern QR-Beine machen …



BI_150408_Kinderbuch_sfa_Aufmacher

Es war nur eine Frage der Zeit, bis wir zusammenarbeiten, sagt der Trickfilmer Till Penzek über das gemeinsame Projekt mit seiner Freundin Julia Neuhaus. Mit ihren zwei Kindern leben die beiden in Hamburg – und haben überlegt, wie man ihre beiden Professionen in einem Projekt zusammenführen kann.

Dass aus Kinderbüchern Trickfilme entstehen, ist gängige Praxis, sagen sie, die beiden Medien jedoch gleichberechtigt zu kombinieren, war ihr Ziel.

So ist das Buch »Was ist denn hier passiert?« entstanden, das Bilder mit QR-Codes kombiniert, die zu Filmen führen, die im Buch angerissen werden.

Da geht es um Enten, die Perücken tragen, um Hunde, die wie ein Luftballon am Himmel fliegen, um ein Kreuzfahrtschiff, das jemand angeknabbert hat oder um Urzeitkrebse, die durch den Weltraum schweben.

Wie das passieren konnte, erfährt man schließlich, indem man mit dem Smartphone den jeweiligen QR-Code abscannt und die Illustrationen so in zwölf verschiedenen Trickfilmen laufen lernen.

Um eine visuelle Brücke zwischen beiden Disziplinen zu schlagen, wählte Julia Neuhaus die digitale Collage, die es ermöglicht, dass die Einzelteile der Figuren ähnlich wie bei alten Legetrickfilmen, in Bewegung geraten können. Gleichzeitig sollten die Bilder im Buch so eigenständig sein, dass sie auch ohne die Filme funktionieren.

Was ist hier passiert? Seemann …

Was ist hier passiert? Himalaya …




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren