Kugelschreiber-Illustrationen

Einfach unglaublich, was Helena Hauss mit schlichten BIC-Kugelschreibern macht!



BI_150818_helena haus_the fight
© Helena Hauss

Gerade gibt es in der aktuellen PAGE 9.2015 einen Artikel über den Trend zur hyperrealistischen Illustration – beeindruckende Zeichenkunst ist derzeit wieder schwer angesagt. Auch die junge französische Illustratorin Helena Hauss geht in ihren großformatigen (meist 100 mal 70 cm) Arbeiten auf beeindruckende Weise in die hyperrealistischen Details. Dabei benutzt die Zeichnerin den klassischsten, einfachsten Kugelschreiber Frankreichs: den ausschließlich in Blau, Rot, Schwarz und Grün erhältlichen BIC.

Anfangs sei ihr »primitives« Zeichenwerkzeug ihr ein wenig peinlich gewesen, so Helena Hauss. Schließlich hatte sie den virtuosen Umgang mit den BIC-Stiften in weiten Teilen heimlich während des Schulunterrichts erlernt, wo sie sich doch mit ganz anderen Themen hätte befassen sollen. Doch dann habe sie gemerkt, dass Kugelschreiber-Illustrationen sich zur Zeit auch bei Profis großer Beliebtheit erfreuen. Was sie in ihrem Bekenntnis zum Kuli unterstützte: »Es ist einfach das Medium, mit dem ich mich am wohlsten fühle«.

Inzwischen hat die junge Illustratorin mit H REPRESENTS, der Pariser Agentur von Hélène Polverelli, auch eine internationale Repräsentanz. Und hier kann man die Bilder von Helena Hause als A0-Giclée-Prints kaufen.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren