Kochbuch »Essbare Stadt«

Wie Kochen mit urbanen Pflanzen geht, zeigt das wunderschön gestaltete Kochbuch von Guerilla-Gardening-Pionier Maurice Maggi.



Löwenzahn, Brennesseln, Gänseblümchen, Baumblätter: Was man Leckeres mit essbaren Wildpflanzen zaubern kann, die jeder von uns vor der Haustüre findet, zeigt das Kochbuch »Essbare Stadt«. Der 320 Seiten starke Band enthält nicht nur viele Rezepte und Kochinspirationen, sondern auch wunderbare Fotos von Juliette Chrétien. Das Thema Food ist die Leidenschaft der in Zürich und Paris lebenden Fotografin. Für den AT Verlag hat sie schon andere Bücher bebildert, wie »Vegan Love Story«»Esprit de Campagne« über französische Landhausküche oder »Ticino ti cucino« mit Originalrezepte und kulinarische Geschichten aus dem Tessin.

 

Das visuell und inhaltlich ungewöhnlichste Buch ist aber »Essbare Stadt«. Styling und Illustrationen kommen von Mira Gisler, für das Layout sorgte Boris Périsset vom Studio Feinheit. Gemeinsam mit dem Autor Maurice Maggi wurde aus das Konzept von Blockschnitt und offenem Buchrücken entwickelt, der das Unperfekte, Unfertige kommunizieren soll. 

Maurice Maggi, Juliette Chrétien: 

Essbare Stadt

ISBN: 978-3-03800-777-7 

Gebunden, 319 Seiten 

Gewicht: 1467 Gramm

Format: 19.5 cm x 26.5 cm 

39,90 Euro

AT Verlag Aarau, Schweiz




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren