Kickstarter-Erfolg für Schwarze-Katzen-Buch

Mit einer witzigen Kickstarter-Aktion kam dieses illustrierte Buch über die Einzigartigkeit JEDER schwarzen Katze zustande



BI_151025_blackcats_blinking-Mimi-1

Schwarze Katzen zu zeichnen oder zu fotografieren ist bekanntlich echt nicht einfach. Eine Erfahrung, die auch Amy Goldwasser und Peter Arkle vom Designstudio Goldsparkle machten. Als sie zu Weihnachten an ihre Kunden eine Karte mit einer Zeichnung ihrer schwarzen Katze Mimi verschickten, gab es jede Menge Feedback von Leuten, die behaupteten, ihre schwarze Katze sähe genauso aus.

Das Designerpaar beschloss, den Gegenbeweis mit dem Buch »All Black Cats Are Not Alike« anzutreten, und startete dazu eine Kickstarter-Aktion. Der Clou: Einer der Anreize, um ins Projekt zu investieren, war das Angebot, die Katze des Kickstarter-Unterstützers im Buch mit Bild und Charakterporträt zu featuren.

Die Konkurrenz war groß, es gab Bewerbungen für Hunderte von Katzen. Peter Arkle zeichnete anhand eingereichter Fotos, was eine noch größere Herausforderung war als sonst bei diesem Motiv. Wie gesagt, schwarze Katzen sind schwer zu fotografieren, entsprechend war teilweise die Qualität der Vorlagen. Die Besitzer bekamen dann noch einen Fragebogen zu den Eigenheiten und Gepflogenheiten ihrer Mieze.

Der Aufwand hat sich gelohnt. Über 28000 Dollar kamen über Kickstarter für eine erste Auflage von 1000 Exemplaren zusammen, die nur im Vorverkauf sowie bei Colette in Paris und John Derian in New York haben waren. Nun hat der beliebte Verlag Chronicle Books aus San Francisco das Projekt aufgegriffen und eine zweite Auflage veröffentlicht – das Buch lässt sich jetzt also auch hierzulande erwerben. Alle Infos unter http://allblackcats.com.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren