Kampagne, die ganz auf die Kraft der Bilder setzt

Gemälde statt großer Worte: Zur Wiedereröffnung der Hamburger Kunsthalle setzt Heine/Lenz/Zizka ganz auf dessen berühmte Werke und Reputation. Den Namen des Museums sucht man vergebens.



Kampagne »Die Kunst ist zurück«

Fast zwei Jahre lang war ein Großteil der Hamburger Kunsthalle geschlossen, der Eingangsbereich wurde umgesetzt, es gab umfassende Modernisierungsarbeiten, ein neues Foyer wurde eingerichtet und das legendäre Café Liebermann zu neuem Leben erweckt.

Während der gesamten Umbauphase betreute die Agentur Heine/Lenz/Zizka die Hamburger Kunsthalle, sorgte mit ihrer Kampagne Weiter offen dafür, dass die Besucher dennoch in das Haus strömten, entwarf zur Wiederöffnung ein neues Erscheinungsbild samt flexiblem Wortlogo – und zur Eröffnung selbst eine »quasi« Schnitzeljagd durch die Stadt.

Auf Plakatwänden, an Litfasssäulen, riesig groß und kleinformatig zwischen Anzeigen von Buchhäusern oder Bemerkungen wie Jesus lebt!, sind berühmte Gemälde der Kunsthalle über die Stadt verteilt, auf U-Bahnhöfen und in Durchgängen zu finden, an Schnellstraßen und an Parks. Nicht immer ist der Standort dabei zufällig: Hängt Georg Hinz‘ Stillleben mit Bierglas und Brötchen in St. Pauli, findet sich Die Zugbrücke von Giovanni Battista Piranesi in der U-Bahn Station Landungsbrücken direkt am Hafen (Abb. oben).

Einzig

Die Kunst ist zurück

und ab »30.4.2016« ist auf den Bildern lesen – ganz so wie auf dem riesigen Banner, das an der Kunsthalle angebracht ist und sich spätestens dort das Rätsel löst.

Morgen und am 1. Mai, wird die Eröffnung der Hamburger Kunsthalle mit verschiedenen Ausstellungen (darunter eine Retrospektive der rumänischen Künstlerin, Grafikerin und Illustratorin Geta Brătescu) , Führungen, Perfomances, Filmscreenings und allerlei Specials gefeiert – und noch den gesamten Mai über mit einem umfassenden Programm und freiem Eintritt in die Ausstellungen.





2 Kommentare


  1. Sabine Danek

    Liebe Lara, das können wir uns nicht erklären … Bei uns kann man sich ganz normal durchklicken – auf dem Rechner und dem Smartphone … Versuche es am besten mit einem Reload …


  2. Lara

    Leider lässt sich bei mir nur das erste Bild aus der Galerie anzeigen. Ich würde gerne mehr sehen 🙂


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren