Das Schöne im Alltag entdecken

Stardesigner Jasper Morrison hat ein amüsantes neues Büchlein veröffentlicht, das zum genauen Hinsehen im Alltag einlädt.



Ein Waschbeckenabflussrohr, ein zerbrochener Blumentopf, eine klobige, selbstgebaute Bank auf einem Bahn irgendwo in der japanischen Provinz: Jasper Morrison entdeckt das Schöne und Besondere überall – und öffnet uns in seinem jüngsten Büchlein »The Good Life. Perceptions of the Ordinary« mit den kleinen Geschichten zu seinen Fotos ebenfalls die Augen. 

Es ist nicht das erste Buch dieser Art, das der kultige britische Produktdesigner veröffentlicht. Der berühmte Minimalist, der für Firmen wie Vitra, Samsung oder Muji arbeitet und im Londoner Kreativ-Stadtteil Shoreditch einen (auch online zugänglichen) Shop betreibt, fotografiert seit Jahren überall in der Welt simple, aber im wahrsten Sinne des Wortes »merk-würdige« Dinge, die ihm ins Auge fallen. 

Nach »A World without Words« und »Super Normal. Sensations of the Ordinary« nun eine neue, streckenweise sehr amüsante Schule des Sehens. Wie schön ist es, wenn einem Leute Geschichten über Bilder erzählen! Nach all den visuellen Reizen, die täglich an uns vorbeisausen, fühlt man sich mal wieder eingeladen, wirklich genau hinzuschauen. 

Jasper Morrison:

The Good Life. Perceptions of the Ordinary

17 x 23 cm, 80 Seiten, Hardcover (2014)

ISBN 978-3-03778-423-5, 

20 Euro/25 Franken

Verlag Lars Müller, Zürich

 

 

 

Bushaltestelle in Indien

 

 

 Ölkanister in einem Parkhaus zum Verkauf arrangiert

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren