Jan von Holleben visualisiert das Gehirn

In seinem neuen Buch, »Denkste?!«, hat sich Fotograf Jan von Holleben mit dem Gehirn befasst.



In seinem neuen Buch, »Denkste?!«, hat sich Fotograf Jan von Holleben mit dem Gehirn befasst.

 

Ein neuer Streich des Fotografen Jan von Holleben: Nachdem er Träume festgehalten, Maschinen gebaut und uns nebenbei sein Studio gezeigt hat, ist jetzt ein neues Buch mit seinen Fotografien erschienen: »Denkste?!«. Es handelt von Fragen runs ums menschliche Gehirn. Warum vergessen wir manches gleich wieder? Warum denkt jeder Mensch anders, obwohl wir doch alle das gleiche Gehirn haben? Und warum fangen wir bei traurigen Filmen an zu weinen? Diese und 77 weitere Fragen, zusammengetragen von Viert- und Fünftklässlern aus ganz Deutschland, werden von Dr. Katja Naie und Prof. Dr. Michael Madeja verständlich beantwortet. Jan von Holleben steuerte die Fotografien dazu bei.

Jan von Hollebens Bilder sind humor- und fantasievoll, regen zum Nachdenken an und erklären wissenschaftliche Themen auf ungewöhnliche Weise. Das Projekt knüpft an das Buch »Kriegen das eigentlich alle?« an, das im Februar dieses Jahres erschienen ist und bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde. In diesem Vorgänger beantworteten Jan von Holleben und die Autoren Fragen rund um die Pubertät.

Hier ein Einblick in »Denkste?!«:

 

 

Michael Madeja/Jan von Holleben/Katja Naie
DENKSTE?!
Verblüffende Fragen und Antworten rund ums Gehirn
184 Seiten
EUR-D 16,95/EUR-A 17,50/CHF 24,90
ISBN 978 3 522 30347 7

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren