iStock senkt Preise

Bei Microstock-Pionier iStock gibt es jetzt noch billigere Stockfotos, Vektorgrafiken und Videos – Ziel der Preissenkungen ist es, die Konkurrenz aus dem Feld zu schlagen.



 

Bei Microstock-Pionier iStock gibt es jetzt noch billigere Stockfotos, Vektorgrafiken und Videos – Ziel der Preissenkungen ist es, die Konkurrenz aus dem Feld zu schlagen.

Die Kunden können sich freuen, die Fotografen werden weniger begeistert sein: Der 2006 von Getty Images aufgekaufte Microstock-Vorreiter iStock bietet jetzt noch preiswertere Fotos, Videos, Vektorgrafiken und Musikdateien an. Die Agentur selbst spricht in der Pressemitteilung von »wagemutigen Neuerungen«, die die Stockfoto-Branche »auf den Kopf stellen«. Gemeint sind folgende Neuheiten:

– fortan gibt es zwei Kollektionen: Die besonders günstige Essential Collection für den täglichen Gebrauch und die hochwertigere Signature Collection, deren Bilder es nur exklusiv bei iStock gibt

die Preise pro Bild und Video sind einheitlich, egal welche Dateigröße man braucht

– zwei Zahlungsmethoden für jeden Bedarf: einerseits Abos mit Bildern ab 0,18 Cent pro Stück, andererseits Credit-Pakete für einzelne Dateien, bei denen HD-Bilder ab weniger als 7 Euro und HD-Videos für unter 41 Euro zu haben sind

Angesichts der großen Konkurrenz auf dem Stockbild-Markt braucht man nicht lange über den Grund für diese Maßnahmen zu grübeln – und iStock spricht das selbst ganz deutlich aus: So lasse man »keinen Zweifel mehr daran, welche die beste Quelle für erstklassige Bilder zum bestmöglichen Preis ist«. 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren