Illustratorin interpretiert Skulpturen

Illustratorin Anne Vagt befasst sich mit Skulpturen – und veranstaltet mit vier Künstlern eine ungewöhnliche Ausstellungsreihe. Heute Abend geht es los.



Wir sind große Fans der Hamburger Illustratorin Anne Vagt, die wir schon im Porträt vorstellten und deren witzige Typoillus über den Ablauf einer Standard-Liebesbeziehung wir hier zeigten. Weil wir ihren Stil so besonders finden, ist sie auch an einem Projekt beteiligt, das wir gerade für unser Januar-Heft vorbereiten: Wir haben an diverse Illustratoren mehr oder minder lustige Ausmalbücher geschickt und zeigen in einem Artikel, was sie damit angestellt haben. 

Zur Zeit ist Anne aber noch mit der Vorbereitung einer Ausstellungsreihe in Hamburg beschäftigt. Dazu schickte sie uns eine Einladung, die wir hier gerne wiedergeben:

»Es handelt sich um eine vierteilige Ausstellungsreihe namens SKULPTUR, die ich für die Nowa Huta (Bar + Ausstellungsraum in Eimsbuettel) konzipiert und kuratiert habe. Ab dieser Woche gibt es jeden Mittwoch eine Eröffnung mit einem anderen Künstler/in, die eine skulpturale Arbeit im bzw. für den Raum vorstellen. Ergänzend zeige ich in jeder Ausstellung Zeichnungen, die als Reaktion und im Austausch mit der Arbeit des jeweiligen Künstlers entstanden sind. Zu jeder der vier Ausstellungen erscheint ein S/W-Zine.«

 




Das könnte Sie auch interessieren