Illustratoren stellen sich vor

Wir zeigen Highlights aus dem neuen Portfolio-Büchlein der Illustratoren-Organisation.



BI_150924_sedbook_marikahaustein
©Marika Haustein

Insgesamt 1400 Mitglieder hat die 2002 in Hamburg gegründete Illustratoren-Organisation e.V., die sich mit vielseitigen Aktivitäten für die Belange der Illustratoren einsetzt. Zum dritten Mal veröffentlicht der Berufsverband nun auch ein sogenanntes Sedbook.

Eigentlich kennt man Sedcards ja aus der Welt der Models, im »Sedbook 15« stellen sich Illustratoren mit je drei Arbeiten auf einer Doppelseite vor. Um in dem handlichen Büchlein dabei zu sein, können sich die IO-Mitglieder alljährlich bewerben. Noch mehr Portfolios sind unter www.io-home.de/portfolios zu sehen. Dort können die IO-Mitglieder mit bis zu 30 Arbeiten ihr Spektrum zeigen. Für alle, die dort nach Illustratoren suchen, gibt es praktische Filter wie Fachgebiet, Stil oder Ort.

Das »Sedbook 15« lässt sich für eine Schutzgebühr von 5 Euro bei der Illustratoren-Organisation bestellen. Wir haben es schonmal nach unseren Favoriten durchforstet. Die bisherigen Sedbooks lassen sich hier anschauen. Auch das dritte Portfolio-Buch wird dort bald zu sehen sein. Derzeit ist das IO-Team aber mit Vorbereitungen für die Frankfurter Buchmesse beschäftigt – den Stand findet man in Halle 3.0, K153.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren