Digital Art à la Bacon

Berühmte Gemälde nachzuempfinden, ist ja eine bei Fotografen und Digital Artists beliebte Beschäftigung. Paweł Nolbert gelang nun ein poppige Francis-Bacon-Interpretation.



Ein poppiger Francis Bacon, also eine poppige Interpretation eines der düstersten britischen Maler des 20. Jahrhunderts??? Das scheint ein Widerspruch in sich, also nahezu unmöglich. Auch »Tryptich« von 1972 ist eine von Bacons verstörenden Darstellungen verstümmelter Figuren, es entstand nicht lange, nachdem sein Liebhaber George Dyer sich umgebracht hatte. Digital Artist Paweł Nolbert hat jetzt eine Neuinterpretation des Tryptichons vorgelegt, die überzeugt. Und zwar nicht nur vom zeitgemäßen und doch ernsthaften Gesamtkonzept her, sondern auch in den Details der Anmutung eines Ölgemäldes – eine von Nolberts Spezialitäten. Kann man sich in der Bildergalerie unten groß anschauen. 

Paweł Nolbert wird von der bekannten und überaus spannenden Warschauer Repräsentanz Photoby vertreten und hat schon für Marken wie Google, Adobe, Nike, Sony, Mercedes-Benz, Dodge, Red Bull oder Jägermeister gearbeitet. Die Bacon-Bilder beruhen auf einer Zusammenarbeit mit Werbefotograf Łukasz Murgrabia.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren