Der ultimative Fotoband für Yoga-Fans

Die berühmtesten Yogis, die beeindruckendsten Posen – alles zu sehen im faszinierenden Bildband von Michael O’Neill.



13th and Hudson, niralamba shirshasana (handsfree headstand), Dharma Mittra. New York City, November 3, 2006

Mit Kunden wie »Vanity Fair« oder Reebok war der Michael O’Neill aus New York ein erfolgreicher Werbe- und Porträtfotograf, bis nach einer Operation plötzlich sein rechter Arm gelähmt war. Die Prognose, ihn nie wieder bewegen zu können, wollte er nicht hinnehmen. Yoga und Meditation – neben der Arbeit mit einem Hydrotherapeuten – halfen ihm dabei, in einem Jahr harter Arbeit seinen Arm wieder einsatzfähig zu machen.

Der Beginn einer Leidenschaft, die ihn nicht wieder loslassen sollte und in ein zehnjähriges Fotoprojekt sowie einen opulenten Bildband mündete. Auf zahlreichen Indienreisen besuchte O’Neill die interessantesten Yoga-Zentren, traf Yogis beim Kumbh Mehla (dem mit zuletzt 34 Millionen Besuchern größten und zweifelsohne auch extremsten religiösen Festival der Welt) und fotografierte viele Größen der Yoga-Welt.

So traf er etwa 2009 Sri Sri Ravi Shankar, der am 21. Juni 2015 am 1. Weltyogatag vor den Vereinten Nationen sprach und danach einen Workshop vor 30000 Menschen auf dem Times Square abhielt. Oder den unglaublichen Swami Yogananda. Als O’Neill ihn in unglaublich verschlungenen Posen fotografierte, war der Swami »nur« 98 Jahre alt. Im Februar 2015 zeigte Yogananda bei einem Besuch in Berlin, dass er mit 106 immer noch bestens drauf ist. Angeblich plant er, 150 zu werden.

Aber auch unbekannte indische Yogis und Gurus jeden Alters sind in dem Buch zu sehen, ebenso wie einige Bilder prominenter amerikanischer Yoga-Fans, darunter Model Christy Turlington, die selbst schon ein Buch über Yoga gemacht hat.

Kurz, der opulente Band im Überformat von 26,7 x 37,4 Zentimetern lädt zu einer abwechslungsreichen Entdeckungsreise in eine Lehre ein, die auf unvergleichliche Weise Körper und Geist verbindet. Der Westen scheint ohne Yoga gar nicht mehr klarzukommen: In Deutschland praktizieren inzwischen 2,6 Millionen Menschen regelmäßig Yoga. In den USA sind es schon über 20 Millionen.

 

BI_151130_yoga-oneill-cover
Michael O’Neill. Über Yoga: Die Architektur des Friedens
Taschen Verlag, Köln
Hardcover mit Ausklappseiten und Goldprägung, auf zwei verschiedenen Papiersorten gedruckt
26,7 x 37,4 Zentimeter
290 Seiten
49,99 Euro
978-3-8365-0604-5

 

 

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren