Bildergeschichten für Burton Boards

Die Wintersaison ist eingeläutet: Mit der neuen Burton Snowboard Collection, designt von Fotografen, Grafikdesignern, Streetartisten und Künstlern.



 

Die Snowboards von Burton, einer Marke, die den Sport maßgeblich prägte, wollen Geschichten erzählen. Für die Saison 2014/15 hat das Unternehmen dazu erneut Designer, Fotografen, Urban Artists, Künstler, Grafiker und auch einen Musiker eingeladen.

Zusätzlich zu der regulären Burton Collection, die auf trendy Ethno-Muster wie die mexikanischer Ponchos setzt, auf Graffitti und Tags, versah Judith Braun, bekannt für ihre Fingerzeichnungen, ein Modell mit elegischen Mustern, Hua Tunan verband traditionelle chinesische Kunst mit Airbrush und lässt einen prächtigen Vogel das Board zieren. Der Fotograf Moe Homayounieh fotografiert den seltenen Regenbogen-Eukalyptus-Baum, der genauso farbenfroh aussieht wie er heißt, während die Grafikdesigner von Déjà VU/FV Farbe auf rotierende Leinwände sprenkeln und Fotograf Mark Bock Bilder eines Raketensilos in Nebraska aufs Bord bringt.

Snowboardlegende Danny Davis hingegen entwarf mit tatkräftiger Unterstützung der legendären Instrumentenbauer von Martin Guitars das Board »Easy Livin«, das Gitarre und Snowboard vereint.

Hier sind die neuen Burton Boards:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren