B wie Bad Photoshop

Sieht so das Musikalbum der Zukunft aus? Ein spannend gestaltetes und üppig bebildertes Songbook, mit dem sich Musik aus dem Netz verfolgen lässt? 



Sieht so das Musikalbum der Zukunft aus? Ein spannend gestaltetes und üppig bebildertes Songbook, mit dem sich Musik aus dem Netz verfolgen lässt? 

 

Wäre jedenfalls eine interessante Variante, wie das »Das musikalische ABC« von Jim Avignon, dem berühmtesten preiswerten Künstler der Welt, und Designerin Anja Lutz zeigt. Deshalb wird es höchste Zeit, dass wir hier allen, die nicht dabei waren, das auf der Typo Berlin als Show welturaufgeführte musikalische Alphabet und vor allem das Songbook vorzustellen, auf dem es beruht.

Das Heft kommt im Look einer Partitur daher und inszeniert auf 64 Seiten alphabetisch sortiert weltbewegende Themen und Phänomene von A wie Animal Hypnotist und B wie Bad Photoshop bis zu Z wie Zzzzz. Die Musik dazu kann man unter www.neoangin.info/abc hören – bekanntlich ist Neoangin das Pseudonym, unter dem Jim Avignon eine musikalische Karriere verfolgt, die ebenso bunt bewegt ist wie seine Bilder. 

Eine spaßige Angelegenheit, der im Frühjahr 2015 »Das unmusikalische ABC« folgen soll, wie eine der witzigen Kleinanzeigen im Retro-Stil auf der Rückseite der Partitur verrät. 

Jim Avignon und Anja Lutz:

Neoangin – Das musikalische ABC

64 Seiten, 55 Abbildungen

240 x 330 mm, Rückstichheftung

Gestaltung: Anja Lutz & Jim Avignon

The Green Box, Berlin 2014

ISBN 978-3-941644-69-4

EUR 15,00




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren