Augenzwinkernde Weihnachtsgrüße von Christoph Niemann

Kann Weihnachten launiger sein? The One and Only Christoph Niemann hat für den stylischen Kopenhagener Spielwarenladen Maammo eine Weihnachtskarten-Kollektion gestaltet.



Grußkarte: Snowman

Simpel, knackig, geistreich und ziemlich lustig: So wie die preisgekrönten Illustrationen von Christoph Niemann, mit denen er seit vielen Jahren The New Yorker, die New York Times und das ZeitMagazin beliefert, ist auch seine erste Weihnachtskarten-Edition für den Kopenhagener Spielzeugladen Maammo.

Und das ist nicht irgendeiner, sondern er vertreibt Bauhaus-Spielzeug, Holzpuzzle des legendären südafrikanischen Illustrators und Spielzeugmachers Fredun Shaper, Naturholzklötze oder handgenähte Kuscheltiere. Genauso sophisticated ist das Logo von Maammo selbst: ein rot-orangener 70er-Jahre Elefant, der gleichzeitig ein M ist.

Vier verschiedene Weihnachtskarten hat Niemann entworfen und zeigt darauf den Weihnachtsmann beim Vortrag am Pult. Lässig hat er die Hand in der Hosentasche und einem Weihnachtsbaum samt Tortendiagramm an die Tafel projiziert. Ein andermal lungert er ganz entspannt auf seinem riesigen Geschenkesack herum oder bewirft einen Tannebaum mit Schneebällen, der so seine malerischen Tupfen bekommt. Oder Niemann dekonstruiert einen Schneemann, lässt ihn auf einer Banane ausrutschen und zerlegt ihn in seine Einzelteile.

Findet man eines dieser Kärtchen in seinem Briefkasten, muss man sich garantiert erst einmal ins Fäustchen lachen …

Kostet eine Karte 4,70 Euro, sind sie im Viererset für 16,13 Euro erhältlich. Hier kann man Karten und Set bestellen.

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren