Art déco

Ist Art déco nun Kunst oder Deko?



Ist Art déco nun Kunst oder Deko?

Der Name kommt jedenfalls von der Pariser Exposition Internationale des Arts Décoratifs, einer Expo für angewandte Kunst. Wie der Jugendstil ist Art déco eine sehr grafische, illustrative Kunst – ob in Plakaten, Architektur oder Produktdesign.

Dieser von Liquid im Überformat von 26 mal 37,5 Zentimetern gestaltete Band zeigt alle Facetten der Stilrichtung auf, vom Hang zu Luxus und Dekadenz bis zur Faszination für Technik und Exotisches. Zu den Hauptprotagonisten gehören auffallend emanzipierte Frauen wie Dodo aus Berlin, die mit ironischem Blick ihre Schickimicki-Zeitgenossen festhielt, oder Tamara de Lampicka, die ebenso elegant lebte wie die Frauen auf ihren Gemälden. In der Illustration sind derzeit oft Einflüsse des Art déco zu sehen, etwa bei Orlando Hoetzel oder Mads Berg, um nur zwei Beispiele zu nennen.

> Norbert Wolf: Art déco.

München (Prestel) 2013

288 Seiten

69 Euro.
isbn 978-3-7913-4763-9

Maurice Picot gestaltete nicht nur die Fassade der Folies Bergère, sondern malte auch deren Bühnenbilder




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren