Art-Buying für alle

Einen hilfreichen Service für alle, die professionell mit Fotos arbeiten, bietet Briefsend aus Hamburg – aufbauend auf der Portfolio-Plattform Foliodrop.



 

Einen hilfreichen Service für alle, die professionell mit Fotos arbeiten, bietet Briefsend aus Hamburg – aufbauend auf der Portfolio-Plattform Foliodrop.

 

Das Projekt ist eine konsequente Fortsetzung der Plattform Foliodrop, mit deren Hilfe mittlerweile eine ganze Reihe von Topkreativen einfach, schnell und effektiv unter eigener URL ihr Portfolio präsentieren. Bekannte Fotografen, Retuscheure, 3-D-Designer, Stylisten, Visagisten et cetera sind dabei. 

 

Diesen tollen Kreativpool erschließt nun Briefsend. An diese neue Community ausgewählter Mitglieder von Foliodrop kann man Anfragen aller Art schicken, vom konkreten Briefing bis zur Erkundigung, welcher Fotograf gerade in Kapstadt ist. Die Betreiber der Plattform editieren dabei dankenswerterweise sowohl die Fragen (»Brauche Bild für 5 Euro« würde nicht an die Community weitergeleitet) als auch die Vorschläge der Kreativen, falls etwa Newcomer ein Briefing falsch verstanden haben. 

 

Briefsend stellt so den direkten Kontakt zwischen Kreativem und Kunden her, auch um miteinander über Honorare zu verhandeln. Was keineswegs heißen soll, dass die Fotografenagenten ausgeschlossen wären, denn auch sie können sich und ihre Artists bei Briefsend präsentieren. Für Kunden ist Briefsend kostenlos, Portfolios mit bis zu 80 Bildern bei Foliodrop einzustellen ist ebenfalls gratis. Wer mehr zeigen will, kann dies zu humanen Preisen ab 8 Euro pro Monat tun.

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren