3D-Illustrator rockt »Rolling Stone«

Mit derben Sprüchen sowie einer wilden Mischung aus Zeichnung und 3D-Illustration warten die neuen Anzeigen von Oliver Voss für den »Rolling Stone« auf.



3D-Illustrator Andreas Martini pflegt einen ausgesprochen ungewöhnlichen Stil. Anders als die meisten anderen 3D-Illustratoren, die eher clean und ordentlich arbeiten, liebt er wilde, oft amorphe Formen – was er selbst »expressive Formfindung« nennt. Da passt es perfekt, dass der in Berlin lebende Andreas Martini nun die 3D-Artdirektion für die neue Kampagne von Oliver Voss für das Magazin »Rolling Stone« übernahm.

 

Die als wilde Wimmelbilder gestalteten Motive setzen eine Kampagnenreihe fort, die 2012 unter dem Motto »Mehr Zeit für Rock’n’Roll« startete. Hier können Sie die Motive von vor zwei Jahren, hier die vom letzten Jahr sehen. Illustrator Florian Zwinge war sowohl 2012, 2013 als auch jetzt wieder 2014 dabei. Die Copytexte sind wie immer witzig und diesmal besonders provokant. Echte Rock’n’Roller und »Rolling Stone«-Leser lassen sich übrigens auch von ihrem Chef nichts gefallen. Zitat: »Dein Chef schreit dich an? Sag ihm, dass er eine tolle Stimme hat. Nur an Lyrics muss er noch feilen.« 

Als kleinen Einblick in die expressive Arbeitsweise von Andreas Martini zeigen wir hier einige Gifs, die als freie Arbeiten entstanden.  Und in der Bildergalerie können Sie sich alle Rolling-Stone-Motive im Detail ansehen sowie weitere Arbeiten des 3-D-Illustrators ansehen, der von der Agentur UPPERorange vertreten wird. 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren